Kontakt

Postanschrift:
SV Opbacher Fügen
z.H. Hannes Mayer
Hochfügenerstraße 7
6263 Fügen

Tel.: 0676 / 943 68 25
Mail: mayer.hannes[at]gmx.at

Unnötige Niederlage in Kirchbichl

  Für unsere Kampfmannschaft wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt immer dünner. Grund dafür ist die unnötige Niederlage am vergangenen Mittwoch beim SV Kirchbichl. Am Pfingstwochenende feierten Kundl, Union und zuletzt Völs Siege, sodass wir den Klassenerhalt nicht mehr in der eigenen Hand haben. Bereits am Freitag kann uns der SV Völs mit einem Erfolg gegen Union Innsbruck eine Liga tiefer schießen. Wieder stark ersatzgeschwächt musste unsere Kampfmannschaft zum wichtigen Spiel in Kirchbichl antreten. Verlieren verboten hieß es vor knapp 200 Besucher im Stadion von Kirchbichl. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft um Kapitän Stefan Angerer. Im ersten Durchgang hatte unsere Mannschaft zwei große Chancen auf die Führung. Allerdings scheiterten unsere Offensivakteure am Keeper der Hausherren. Da auch die Heimischen ihre Möglichkeiten nicht nutzen konnten blieb es bei torlosen ersten 45 Minuten. Es war eine ausgeglichene erste Halbzeit mit einem Chancenplus für die Schützlinge von Trainer Thomas Pfeiler.

In der Pause musste Coach Pfeiler reagieren. Für den angeschlagenen Dominik Gruber kam Alex Prosch. Es folgte aber gleich die kalte Dusche für unsere Mannschaft. Nach einem schweren Abwehrfehler trafen die Hausherren in Person von Stefan Rangger zum 1-0. Nach der Führung war unsere Mannschaft geschockt, hatte aber durch Daniel Wechselberger die riesen Chance auf den Ausgleich. Leider scheiterte Wechselberger aber wieder am Keeper der Hausherren. In der 73. Minute dann der Todesstoß für unsere Mannschaft. Abermals durch einen Fehler unserer Hintermannschaft kam Rangger zu seinem Doppelpack und stellte auf 2-0!

Am Ende wieder eine ganz bittere Niederlage für unsere Mannschaft, denn die sonst starken Hausherren hatten an diesem Mittwochabend auch nicht gerade ihren besten Tag, und wären sicher zu biegen gewesen. Nun hoffen wir auf einen Umfaller des SV Völs am kommenden Freitag beim Heimspiel gegen die Union. Allerdings muss unsere Mannschaft dann am Samstag beim letzten Heimspiel der Saison gegen den SVI zwingend einen Sieg einfahren.