ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS

Kampfmannschaft 1 : Bruckhäusl

SV Fügen – FC Bruckhäusl 3:0 (2:0)

Im letzten Heimspiel des Jahres traf unsere Mannschaft am Samstag vor 250 Zuschauern bei herbstlichem Wetter auf den FC Bruckhäusl. Die Ausgangssituation war klar: Nach der unnötigen Niederlage in St. Ulrich zählten gegen den direkten Tabellennachbarn aus dem Unterland nur 3 Punkte, um in Reichweite der Aufstiegsplätze zu bleiben.

 

Dementsprechend motiviert und konzentriert geht die Elf von Coach Thomas Pfeiler von Beginn an zu Werke. Bereits in den ersten Minuten hängt der Führungstreffer für die Heimelf in der Luft, Angriff um Angriff rollt auf das Tor der Bruckhäusler zu. In der 25. Spielminute ist es dann soweit: Aleksandar Srbo setzt sich über links durch, seine Flanke schiebt Christian Gschöser zum vielumjubelten 1:0 über die Linie. Unsere Jungs nutzten den Schwung aus dem Führungstreffer und können sich bereits drei Minuten später erneut freuen. Nach einem Angriff über unsere linke Seite überrascht Velibor Keser den Torwart der Gäste mit einem Schuss ins kurze Eck und erhöht auf 2:0. Mit diesem Stand geht es in die Halbzeitpause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Die Fügener mit viel Ballbesitz, recht sicherem Spielaufbau und einigen guten Chancen, die Gäste bekommen zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel. Roland Aschenwald, der als Außenverteidiger eine gute Partie abliefert, schiebt den Ball nach schönem Stanglpass in der 60. Minuten aus kurzer Distanz zum 3:0 über die Linie. Das Spiel ist somit entschieden, obwohl sich Bruckhäusl bis zum Schluss kampfstark zeigt und nicht aufgibt. Bis auf einen Weitschuss in der 85. Minute, der zwar den Weg ins Tor findet, aber wegen Abseits aberkannt wird, können die Gäste offensiv jedoch kaum Akzente setzen. Somit beendet der gute Schiedsrichter Isgören nach 90 Minuten das Spiel mit 3:0 für unsere Jungs.

 

Das war die gewünschte und erwartete Antwort auf den Ausrutscher in St. Ulrich. Die Mannschaft um Kapitän David Egger zeigte gute Kombinationen, konnte sich viele Möglichkeiten erspielen und einige davon, im Unterschied zu manchen bisherigen Spielen, auch nutzen. Wir stehen in der Tabelle somit aktuell auf Platz vier und haben den Anschluss auf die Aufstiegsplätze gewahrt. Nun gilt es, am Samstag im letzten Spiel der Hinrunde in Jenbach voll anzuschreiben, um in guter Position in die verdiente Winterpause zu gehen.   

 

    
    
      

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren